Dr. Pia Selmayr

Wissenschaftliche Referentin

+49 89 17 80 33-12

Profil

  • Seit 2022 Mitglied im Kuratorium des Zentrums für Historische Mediologie, Universität Zürich
  • Seit 2019 Mitglied im DFG-Netzwerk »Dinge in der Literatur des Mittelalters – historische Formen der Ding-Mensch-Relation«
  • 2021–2022 Geschäftsführerin des Zentrums für historische Mediologie, Universität Zürich, Schweiz
  • 2016 – 2020 Mitglied im DFG-Netzwerk »VAS – Vor Augen Stellen. Bildliche Kommunikation jenseits der Dichotomie von Sprache und Bild«
  • 2015–2021 Wissenschaftliche (Ober)Assistentin am Lehrstuhl für Deutsche Literaturwissenschaft von den Anfängen bis 1700 (Prof. Dr. Christian Kiening), Universität Zürich, Schweiz
  • 2019 Gastprofessorin am Department of Germanic Language and Literatures, University of Toronto, Kanada
  • 2017–2019 Koordination des Doktoratsprogramms »Medialität. Historische Perspektiven« im Rahmen des NCCR Mediality, Universität Zürich, Schweiz
  • 2017 Gastdozentin am Somerville College, University of Oxford, England
  • 2011–2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Germanistische Mediävistik (Prof. Dr. Peter Strohschneider), Ludwig-Maximilians-Universität, München
  • 2015 Promotion an der Ludwig-Maximilians-Universität, München (Germanistische Mediävistik)
  • 2011 1. Staatsexamen an der Ludwig-Maximilians-Universität, München (Germanistik, Politologie, Soziologie, Erziehungswissenschaften, Philosophie)

Aktuelle Veröffentlichungen

  • Daniela Fuhrmann und Pia Selmayr: Gespenstische Selbstsetzung. Zu (un)geordneten Anfängen in der »Melusine«, in: Euphorion 116 (2022) 3, 317–344.
  • Daniela Fuhrmann/Pia Selmayr (Hg.): Erzählte Ordnungen – Ordnungen des Erzählens. Studien zu Texten vom Mittelalter bis zur Frühen Neuzeit. Berlin 2021.
  • Pia Selmayr: Baden, Beten, Büßen. Ebenen der Veranschaulichung in der »Badenfahrt« von Thomas Murner (1514), in: Franziska Wenzel (Hg.): Jenseits der Dichotomie von Text und Bild. Verfahren der Veranschaulichung und Verlebendigung in Mittelalter und Früher Neuzeit. Wiesbaden 2021, S. 375–399.
  • Pia Selmayr: In der Kürze liegt die Würze. Kürzungsphänomene in lateinischen und deutschen Fleischpfanderzählungen des (Spät)Mittelalters, in: Julia Frick/Oliver Grütter (Hg.): abbreviatio. Historische Perspektiven auf ein rhetorisch-poetisches Prinzip. Basel 2021, S. 433–461.
  • Pia Selmayr: Holzschnitte; Titelholzschnitt und Rekurrenzen; Paratexte und Rahmungen; Affekt und Rationalität, in: Christian Kiening: Fortunatus. Eine dichte Beschreibung. Mit Beiträgen von Pia Selmayr. Zürich 2021, S. 27–67, S. 137–144.